Unsere Musikschule

Die im vor­lie­gen­den Leit­bild for­mu­lier­te Grund­hal­tung und die Leit­ge­dan­ken sind das Ergeb­nis einer inten­si­ven gemein­sa­men Arbeit der Schul­lei­tung und des Kol­le­gi­ums der Musik­schu­le Bin­ningen-Bott­mingen. Wir rich­ten unser päd­ago­gisch-künst­le­ri­sches Kon­zept im Sin­ne des Leit­bil­des aus.

Leit­sät­ze

In qua­li­fi­zier­tem Ein­zel- und Ensem­ble-Unter­richt füh­ren wir Kin­der und Jugend­li­che ab 6 Jah­ren bis zum Abschluss der Sekun­dar­stu­fe II, unter Berück­sich­ti­gung ihrer Bega­bun­gen, an die Musik her­an. Dabei för­dern wir die Ent­fal­tung musi­ka­li­scher, instru­men­ta­ler, voka­ler, rhyth­mi­scher und tän­ze­ri­scher Fähig­kei­ten und wecken Freu­de und Ver­ständ­nis für die Musik.

Mit unse­ren Auf­trit­ten und Kon­zer­ten gestal­ten wir das kul­tu­rel­le Leben der bei­den Gemein­den aktiv mit.

Wir legen Wert auf ein moti­vie­ren­des Schul­kli­ma, das eine ange­neh­me Lern- und Arbeits­at­mo­sphä­re ermög­licht.

Wir ver­ste­hen musi­ka­li­sche Aus­bil­dung als Per­sön­lich­keits­bil­dung. Musi­zie­ren erhöht die Sen­si­bi­li­tät und das emo­tio­na­le Gleich­ge­wicht, ver­bes­sert intel­lek­tu­el­le Leis­tun­gen und för­dert die Sozi­al­kom­pe­tenz.

Gemein­sam über­neh­men wir die Ver­ant­wor­tung für unse­re Schu­le und enga­gie­ren uns für eine inten­si­ve Zusam­men­ar­beit, zum Bei­spiel in fächer­über­grei­fen­den Pro­jek­ten.

All­ge­mein

Die Musik­schu­le Bin­ningen-Bott­mingen wur­de 1966 gegrün­det und ist seit 2003 als Schul­art aner­kannt und im Kan­to­na­len Bil­dungs­ge­setz ver­an­kert.
Sie ist mit ca. 1000 Schü­le­rin­nen und Schü­lern eine wich­ti­ge Bil­dungs­in­sti­tu­ti­on bei­der Trä­ger­ge­mein­den. Sie steht Kin­dern und Jugend­li­chen bis zum Abschluss der Sekun­dar­stu­fe II offen. Das Team der Musik­schu­le Bin­ningen-Bott­mingen setzt sich aus einem Lei­tungs­team von zwei Co-Lei­te­rin­nen und 42 Lehr­per­so­nen zusam­men. Wöchent­lich wer­den ca. 550 Lek­tio­nen in 22 Instru­men­tal- und Vokal­fä­chern sowie Tanz unter­rich­tet.

Päd­ago­gik

Zum päd­ago­gi­schen Kon­zept der Schu­le gehört die För­de­rung der musi­ka­li­schen Fähig­kei­ten von der ers­ten Ein­füh­rung in die Welt der Musik für Kin­der im Alter von 4 Jah­ren bis zur Begab­ten­för­de­rung. Par­al­lel zur musi­ka­li­schen Aus­bil­dung bie­tet die Musik­schu­le eine Aus­bil­dung im Tanz­be­reich für Kin­der von 6 bis 20 Jah­ren an. Im Vor­der­grund steht die ganz­heit­li­che und viel­sei­ti­ge Schu­lung des Kör­per­be­wusst­seins in der Grup­pe.

Die Lehr­per­so­nen

Die Lehr­per­so­nen sind aus­ge­bil­de­te Päd­ago­gIn­nen mit Diplom­ab­schluss einer aner­kann­ten Musik­hoch­schu­le oder eines Kon­ser­va­to­ri­ums. Ihre kon­ti­nu­ier­li­che Wei­ter­bil­dung ermög­licht ihnen, neue fach­li­che, metho­di­sche und didak­ti­sche Erkennt­nis­se für ihren Unter­richt zu ent­wi­ckeln. Durch die Mit­ar­beit in ver­schie­de­nen Gre­mi­en sind die Lehr­per­so­nen stark in die Schul­ent­wick­lung und die Qualitätssicherung der Schu­le ein­ge­bun­den. Dazu gehö­ren auch inter­ne und exter­ne Eva­lua­ti­on, die auf kan­to­na­len Vor­ga­ben basie­ren.

Didak­tik

Die Lehr­per­so­nen haben weit­ge­hend Lehr- und Metho­den­frei­heit. Sie gehen im Rah­men des Bil­dungs­auf­tra­ges auf die Wünsche, Vor­stel­lun­gen und Fähigkeiten der Schüler ein. Viel Wert wird auf den offe­nen Dia­log mit Schülern und Erzie­hungs­be­rech­tig­ten und auf die gemein­sa­me Ver­ant­wor­tung für das Errei­chen der Lern­zie­le gelegt.

Öffent­li­che Ver­an­stal­tun­gen

Mit ca. 50 jähr­li­chen öffent­li­chen Ver­an­stal­tun­gen (Schü­ler- und Leh­rer­kon­zer­te, Orches­ter­auf­trit­te in Zusam­men­ar­beit mit ande­ren Musik­schu­len, musi­ka­li­sche Umrah­mun­gen von Gemein­de­an­läs­sen, Tanz­auf­füh­run­gen und Musi­cals) gestal­tet die Musik­schu­le das Kul­tur­le­ben bei­der Gemein­den ent­schei­dend mit. Dazu gehö­ren auch Ver­an­stal­tun­gen in Zusam­men­ar­beit mit Kul­tur­or­ga­ni­sa­tio­nen der Gemein­den Bin­ningen und Bott­mingen.

Unter­richts­räu­me

Der Gross­teil des Unter­richts fin­det im Musik­schul­zen­trum Kro­nen­matt in Bin­ningen und im Burg­gar­ten-Schul­haus Bott­mingen statt. Hier ste­hen der Musik­schu­le lern­freund­lich aus­ge­stat­te­te Unterrichtsräume mit der nöti­gen Infra­struk­tur sowie der Kro­nen­matt­saal und die Aula Burg­gar­ten für Kon­zer­te zur Verfügung. Bei Bedarf wird auch in zusätz­li­chen Unterrichtsräumen in den Schul­häu­sern unter­rich­tet.

Finan­zen

Die finan­zi­el­len Auf­wen­dun­gen der Musik­schu­le wer­den durch Schul­gel­der (1/3) und Gemein­de­bei­trä­ge (2/3) gedeckt. Damit Kin­der aus sozi­al benach­tei­lig­ten Fami­li­en den Musik­un­ter­richt besu­chen können, kann auf Antrag eine Schulgeld-Ermässigung gewährt wer­den.

Part­ner­schaf­ten

Die Musik­schu­le Bin­ningen-Bott­mingen ist Mit­glied des Ver­ban­des Musik­schu­len Basel­land (VMBL) und des Ver­ban­des Musik­schu­len Schweiz (VMS).

Päd­ago­gi­sches Kon­zept

Die Schulleitung

Mareike Wormsbächer

Co-Schul­lei­te­rin

Por­trait
Letizia Walser

Letizia Walser

Co-Schul­lei­te­rin

Por­trait

Unsere Teams

Musikschulrat

Mehr
Thomas Weber
Felicitas Strack
Florian Döling
Sibylle Moor
oki

Lehrpersonen

Mehr

Fachgruppen

Mehr

Service

Intern für Lehrpersonen

Intern für SchülerInnen

Veranstaltungen

Offene Stellen

Fotogalerie

Medienschau

Service

Intern für Lehrpersonen

Intern für SchülerInnen

Veranstaltungen

Offene Stellen

Fotogalerie

Medienschau

Unser Netzwerk

Kanton
Baselland

Link

Gemeinde
Binningen

Link

Gemeinde
Bottmingen

Link

Primarschule
Binningen

Link

Primarschule
Bottmingen

Link

Sekundar-
schule
Binningen-
Bottmingen

Link

Verband Musikschulen Baselland

Link

Verband Musikschulen Schweiz

Link

Kunstverein Binningen

Link

Förderverein Musikschule Binningen-Bottmingen

Link

Unser Netzwerk

Kanton Baselland

Gemeinde Binningen

Gemeinde Bottmingen

Primarschule Binningen

Primarschule Bottmingen

Sekundarschule Binningen-Bottmingen

Verband Musikschulen Baselland

Verband Musikschulen Schweiz

Kunstverein Binningen

Förderverein Musikschule Binningen-Bottmingen