Andrey Smirnov

Viola, Violine

«Man muss selbst stark füh­len, um Ande­re füh­len zu lassen.»
Nic­colò Paganini

Unterrichtsort

Bin­ningen – Mon­tag, Mitt­woch und Samstag
Bott­mingen – Mittwoch

And­rey Smir­nov stammt aus Novo­si­birsk in Russ­land und stu­dier­te Vio­la am Staat­li­chen Mos­kau­er Tschai­kow­ski-Kon­ser­va­to­ri­um und zusätz­lich Vio­li­ne an der Hoch­schu­le für Musik in Basel (Mas­ter in Musi­ka­li­scher Per­for­mance 2010, Mas­ter of Arts in Musik­päd­ago­gik im Fach Vio­li­ne und Vio­la 2012). Er war mehr­fach ers­ter Preis­trä­ger von natio­na­len und inter­na­tio­na­len Jugend­mu­sik-Wett­be­wer­ben und kon­zer­tiert regel­mäs­sig als Solist und Kam­mer­mu­si­ker. Seit 2016 ist er künst­le­ri­scher Lei­ter und Kon­zert­meis­ter des Kam­mer­or­ches­ters der Bas­ler Che­mie und Zuzü­ger beim Sin­fo­nie­or­ches­ter Basel, dem Ber­ner Sym­pho­nie­or­ches­ter und dem Col­le­gi­um Musi­cum Basel. An der Musik­schu­le Bin­ningen-Bott­mingen unter­rich­tet er seit 2017 Vio­la, Vio­li­ne und das Streicher-Ensemble. 

Andrey Smirnov

Viola, Violine

«Man muss selbst stark füh­len, um Ande­re füh­len zu lassen.»
Nic­colò Paganini

Unterrichtsort

Bin­ningen – Mon­tag, Mitt­woch und Samstag
Bott­mingen – Mittwoch

And­rey Smir­nov stammt aus Novo­si­birsk in Russ­land und stu­dier­te Vio­la am Staat­li­chen Mos­kau­er Tschai­kow­ski-Kon­ser­va­to­ri­um und zusätz­lich Vio­li­ne an der Hoch­schu­le für Musik in Basel (Mas­ter in Musi­ka­li­scher Per­for­mance 2010, Mas­ter of Arts in Musik­päd­ago­gik im Fach Vio­li­ne und Vio­la 2012). Er war mehr­fach ers­ter Preis­trä­ger von natio­na­len und inter­na­tio­na­len Jugend­mu­sik-Wett­be­wer­ben und kon­zer­tiert regel­mäs­sig als Solist und Kam­mer­mu­si­ker. Seit 2016 ist er künst­le­ri­scher Lei­ter und Kon­zert­meis­ter des Kam­mer­or­ches­ters der Bas­ler Che­mie und Zuzü­ger beim Sin­fo­nie­or­ches­ter Basel, dem Ber­ner Sym­pho­nie­or­ches­ter und dem Col­le­gi­um Musi­cum Basel. An der Musik­schu­le Bin­ningen-Bott­mingen unter­rich­tet er seit 2017 Vio­la, Vio­li­ne und das Streicher-Ensemble.