Violoncello
Violoncello

Instrument

Das Violoncello, allg. Cello genannt, ist ein Orchester-, Kammermusik- und Soloinstrument mit vier Saiten. Es wird auf einen Stachel gesetzt und im Sitzen zwischen den Knien gespielt. Es umfasst die tiefen Tonbereiche und schwingt sich bis in mittlere Geigenlagen. Es hat einen warmen und volltönenden Klang.

Hörprobe
Wir hören "der Schwan" von Camille Saint-Saëns gespielt von Marcis Kuplais am Cello und Akane Matsumura am Klavier.

Bitte aktivieren Sie Javascript, um die Hörprobe zu starten.

Voraussetzungen

Ein gutes Gehör, normale manuelle Geschicklichkeit, Freude auch an tiefen Tönen. Beginn schon in frühem Alter mit kleinem 1/8-Cello ist möglich.

Unterrichtsform

In der Regel wird im Fach Violoncello Einzelunterricht erteilt. Das Zusammenspiel in kleineren und grösseren Gruppen ist schon von Beginn an möglich und eine wichtige Ergänzung zum Einzelunterricht.

Kursbeginn

Jeweils Mitte August und Ende Januar.

Kosten / Semester

Siehe > Kursgeldliste.

Lehrpersonen

> Marcis Kuplais, > Lukas Raaflaub