Saxophon
Saxophon

Instrument

Obwohl das Saxophon hauptsächlich aus Metall besteht, ist es kein Blechblasinstrument (wie etwa die Trompete), sondern wegen seines Holz-Blättchens ein Holzblasinstrument. Es ist, wie die Klarinette, ein Rohrblattinstrument. Zur Tonerzeugung wird das am Mundstück befestigte Blatt durch Blasen zum Vibrieren gebracht. Es gibt sieben verschiedene Saxophone: Sopranino, Sopran, Alt, Tenor, Bariton, Bass und Kontrabass. An der Musikschule lernen die meisten Kinder Altsaxophon.

Hörprobe
Von der CD "Quite a night" erklingt der Titel "When you believe in love". Die Musiker sind Maja Christina - lead vocal, Roland Köppel - piano, Emanuel Schnyder - bass, Pascal Graf - drums, Thomas Achermann - alto sax.

Bitte aktivieren Sie Javascript, um die Hörprobe zu starten.

Voraussetzungen

Mit dem Saxophonspiel kann ab 6 Jahren begonnen werden. Wenn die vorderen Schneidezähne noch nicht ausgebildet sind, so kann man beispielsweise einen Saxophon-Spielständer verwenden. Sofern die Hände zu klein sind, empfiehlt sich ein gebogenes Sopransaxophon. Für Fragen und kostenlose Abklärungen steht Ihnen die Lehrperson gerne zur Verfügung.

Unterrichtsform

In der Regel wird im Fach Saxophon Einzelunterricht erteilt. Das Zusammenspiel in kleineren und grösseren Gruppen (Ensemble, Jazzcombo, Blasorchester) und bei Projekten ist schon von Beginn an möglich und eine wichtige Ergänzung zum Einzelunterricht.

Kursbeginn

Jeweils Mitte August und Ende Januar.

Kosten / Semester

Siehe > Kursgeldliste.

Lehrperson

> Thomas Achermann